www.regionalpokal.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

fotos: michael sollfrank, gerdplieschpresse, hansi walter, frank r. fotos, to ralf

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2019  

Der Regionalpokal Oberfranken stellt an dieser Stelle fest, dass die Saison hinter uns liegt (bis auf die Siegerehrung) und hofft natürlich, dass alle Aktiven mit dem Verlauf zufrieden waren. Wir waren es nicht...also aus rein persönlicher Sicht.

Thema Orientierungsfahrten: Die Saison war schneller vorbei als gedacht - nämlich am 30. März. Sowohl der MSC Wunsiedel (26. Oktober, keine Genehmigung) als auch der AMC Naila (2. November, baufälliges Vereinsheim) müssen ihre geplanten Orientierungsfahrten absagen. Heißt also - die Messe ist gelesen, die Meister stehen fest. Wir gratulieren den neuen (erstmaligen) Titelträgern Björn und Dominika Baier - vom AMC Naila, der auch die restlichen Stufen des Siegerpodestes besetzt und, unvermeidlich, die Mannschaftswertung für sich entscheidet. Der  Endstand (Einsprüche sind bis bis 17. Oktober möglich, machen aber nicht zwingend beliebt.)   

Thema Slalom: Ebenfalls abgehakt - die Sparte Slalom. Herzlichen Glückwunsch an Philipp Varlemann vom MSC Pegnitz, der seinen Titel - erwartungsgemäß - erfolgreich verteidigen konnte. Glückwunsch auch an die beste Dame, Ramona Schrüfer, vom 1. Bamberger AC - der auch, etwas überraschend, den MSC Pegnitz in der Mannschaftswertung distanzieren konnte. Hier haben wir den vorläufigen Endstand, und auch hier gilt die Einspruchsfrist bis zum 17. Oktober.

Thema Cross-Slalom: Letztlich verteidigt Alex Hofmann vom MSC Nordhalben seinen Titel souverän, beste Dame wird Sarah Lang vom AMC Naila. Herzlichen Glückwunsch - hier ist der komplette Endstand.

Thema Rallye: Die letzte Entscheidung der Saison 2019 ist gefallen. Wir gratulieren dem Eberner Team  Hans und Max Limpert, die sich auch ohne den finalen Auftritt in der Fränkischen Schweiz den Meistertitel holten, den erfolgreichen Damen Verena Nikol, Lisa Löhrlein und Sabrina Schmitt, dem besten Junioren René Schubert und dem AC Ebern als bestem Team. Den Endstand gibt's hier.  

Die Sparte Jugend-Kart hat die RPO-Saison Anfang Juli beendet. Wir gratulieren Noah Bladek (MSC Wiesau), Jonah Günther (MSC Marktredwitz), wieder einmal Alina Götz (MSC Scheßlitz), Jonas Gründel (MSC Scheßlitz), Alina Fabian (AC Waldershof) und dem AC Waldershof zum Gewinn der Mannschaftswertung. Einen Gesamtsieger gibt es ab diesem Jahr ja nicht mehr - hier ist der komplette Endstand. Den gibt's im nun nicht mehr ganz so neuen Erscheinungsbild: Ab 2019 erscheint nur noch eine pdf-Liste, wer sich für die Klasse 5 interessiert, muss etwas nach unten scrollen.

Da bis zum 21. Juli keine Einsprüche vorlagen, ist das Ergebnis der Sparte Jugend-Kart-Slalom nunmehr offiziell.

Wegen der stark unterschiedlichen Starterzahlen in den einzelnen Klassen wird es 2019 keinen Gesamtsieger und auch keine eigene Wertung für die erfolgreichsten Mädchen geben. Eine neue Homepage mit allen wichtigen Infos ist ebenfalls im Netz: http://jugend-kart.net/.


Nicht mehr taufrisch: Das RPO-Merkblatt für 2019. Darin sind vor allem alle wichtigen Fristen festgehalten - aber wer die jetzt liest, den bestraft das Leben.

Mehr - siehe  NEWS...     


Die letzte RPO-Veranstaltung 2019:

16. November 2019

49. Siegerehrung des Regionalpokal Oberfranken

Die Siegerehrung findet am 16. November 2019 im Kulturboden in der Marktscheune Hallstadt statt:
Kulturboden in der Marktscheune, An der Marktscheune 1, 96103 Hallstadt (Einlass: 17.00 Uhr)

Internet:  https://www.kulturboden-hallstadt.de




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü