www.regionalpokal.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

fotos: michael sollfrank, gerdplieschpresse, hansi walter, frank r. fotos, to ralf

Letzte Aktualisierung: 9. August 2019

Der Regionalpokal Oberfranken wünscht allen Verantwortlichen, Funktionären, Aktiven und Freunden auch für den Rest der Saison 2019 viel Erfolg.

Die Orientierungsfahrer sind weiterhin in der Sommerpause, wir haben hier den Zwischenstand nach der Ori des MSC Presseck im April. Ohne Scherz.

Der zweite Zwischenstand in der Sparte Rallye nach der Rallye in Ebern liest sich zumindest an der Spitze doch leicht überraschend - was uns natürlich freut.
Weniger freut uns natürlich die (allerdings mittlerweile traditionelle) Absage des Rallye-Sprints des MC Lauf: Genehmigungsprobleme.    

Wie immer superschnell: Der Slalom-Zwischenstand nach dem fünften Lauf. Im Kampf um den Titel konnte der Pegnitzer Philipp Varlemann seinen Vorsprung etwas ausbauen.

Wer vom Slalom nicht genug bekommen und vor allem den Lauf des MSC Marktredwitz nicht erwarten kann, für den haben wir eine gute Nachricht: Der Termin wurde um eine Woche vorverlegt - Race-Day in Thiersheim ist jetzt der 1. September.

Hochsommerlich ging es zu beim Cross-Slalom des MSC Fränkische Schweiz in Pilgerndorf, und nicht immer hielt die Technik durch. In Führung liegt keiner der üblichen Verdächtigen: Der Zwischenstand.

Die Sparte Jugend-Kart hat die RPO-Saison Anfang Juli beendet. Wir gratulieren Noah Bladek (MSC Wiesau), Jonah Günther (MSC Marktredwitz), wieder einmal Alina Götz (MSC Scheßlitz), Jonas Gründel (MSC Scheßlitz), Alina Fabian (AC Waldershof) und dem AC Waldershof zum Gewinn der Mannschaftswertung. Einen Gesamtsieger gibt es ab diesem Jahr ja nicht mehr - hier ist der komplette Endstand. Den gibt's im nun nicht mehr ganz so neuen Erscheinungsbild: Ab 2019 erscheint nur noch eine pdf-Liste, wer sich für die Klasse 5 interessiert, muss etwas nach unten scrollen.

Da bis zum 21. Juli keine Einsprüche vorlagen, ist das Ergebnis der Sparte Jugend-Kart-Slalom nunmehr offiziell.

Eher unerfreulich ist ein Umstand, auf den der Sprecher der Sparte hinweist - und den zitieren wir an dieser Stelle, wenn auch nicht gerne: "Da der 1 . AC Bamberg die Einschreibegebühren für den RPO (Sparte: Jugendkart) bis zum 31.05.19  für das Motorsportjahr 2019 nicht bezahlt hat, wird dieser Verein aus der Sparte Jugendkart ausgeschlossen. Fahrer des Vereins werden in der Wertung nicht berücksichtigt und JKS-Veranstaltungen dürfen nicht mit dem RPO-Prädikat werben." Schade.

Wegen der stark unterschiedlichen Starterzahlen in den einzelnen Klassen wird es 2019 keinen Gesamtsieger und auch keine eigene Wertung für die erfolgreichsten Mädchen geben. Eine neue Homepage mit allen wichtigen Infos ist ebenfalls im Netz: http://jugend-kart.net/.


Und, es gibt ein RPO-Merkblatt für 2019. Darin sind vor allem alle wichtigen Fristen festgehalten. Die Variante für den Jugendkart-Sektor weist geringfügige Abweichungen auf.

Mehr - siehe  NEWS...     


Die nächsten RPO-Veranstaltungen:

10. August 2019

18. ADAC Rallye Coburg – „Rund um die Langen Berge“
AMC Coburg

Zwei neue Sprintprüfungen - kein Rundkurs!







18. August 2019

ADAC-Doppel-Cross-Slalom AC Hof

Hartsteinwerke Hof GmbHBerg/Hadermannsgrün. Wie immer.







25. August 2019

34. ADAC-Clubsport-Automobilslalom ASC Burgkunstadt

Burgkunstadt, Industriegebiet Seewiese







Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü